Segel und Rigg – Man lernt nie aus!

Inzwischen habe ich schon einige Segel gebaut und auch mich auch mit anderen Segelbauern austauschen können - die Teilnahme an Regatten ist dafür ideal!. Dabei sind ein paar Erkenntnisse zusammen gekommen, die m.E. Bauprozess und Ergebnis verbessern. Die habe ich hier einmal kurz zusammen gefasst. Claudios Gadget Vor einiger Zeit hatte ich bereits etwas zum …

Segel mit Schablonen beschriften

Segel beim Hersteller beschriften lassen ist manchmal nicht möglich und wenn doch, dann so richtig kostspielig. Viele, wenn nicht sogar die überwiegende Mehrzahl der RG-Segler bauen zudem ihre Segel selbst und haben diese Option gar nicht. Sie beschriften ihre Segel daher auch selbst. Und die meisten verwenden dafür wohl Schablonen. Ohne habe ich es bei …

„Pfeilschnelle“ Swing-Riggs

Bisher habe ich meine Swing- Riggs ganz einfach mit Mastkreuz und Bäumen aus Carbon-Rohren gebaut. Die funktionieren durchaus gut. Mich störte aber immer, dass die Bäume nicht die optimale, leicht geknickte Form hatten, die sich den Unterlieken anpasst und wo das Großbaumende bei Schräglage nicht so schnell durchs Wasser streift. Die dafür verwendeten Techniken wie …

Segelfläche berechnen

Die Klassenregel der RG-65 schreibt eine maximale Segelfläche von 2.250 cm² pro Rigg vor. Relevant ist dies eigentlich nur für den größten der drei zulässigen Segelsätze, dem sogenannten "A"-Rigg. Die Fläche der für größere Windstärken verwendeten "B"- und "C"-Riggs ist ihrem Zweck entsprechend deutlich kleiner. Die Vorgehensweise bei der Berechnung der Segelfläche ist verbindlich in …

Takeln & Trimmen meines Swing-Riggs

Ein gut geschnittenes und gebautes Segel ist das eine, ein richtig getakeltes und optimal getrimmtes Rigg das andere. Was ich zu letzterem inzwischen gelernt und umgesetzt habe und womit ich derzeit meine Orion Edge fahre, möchte ich hier kurz einmal darstellen. Dies ist sicherlich nicht die Anleitung eines langjährigen Profis, sondern eher die Erfahrungen eines …