Segelfläche berechnen

Die Klassenregel der RG-65 schreibt eine maximale Segelfläche von 2.250 cm² pro Rigg vor. Relevant ist dies eigentlich nur für den größten der drei zulässigen Segelsätze, dem sogenannten "A"-Rigg. Die Fläche der für größere Windstärken verwendeten "B"- und "C"-Riggs ist ihrem Zweck entsprechend deutlich kleiner. Die Vorgehensweise bei der Berechnung der Segelfläche ist verbindlich in …