Simpler Verklicker

Verklicker zeigen beim Segeln auf großen oder mit kleinen Booten den scheinbaren Wind an. Dies hilft dabei, eine möglichst optimale Segelstellung zu finden. Dazu werden sie möglichst hoch im Rigg, am besten am Masttop angebracht. In ihrer einfachsten Form knotet man einfach ein Stück Flatterband an. Etwas luxuriöser sind kleine Windfahnen. Angeregt durch einen Post von Oli im RG-65 Forum, überlegte ich mir, wie ich eine Windfahnenkonstruktion für meine Riggs herstellen könnte.

Er sollte aber möglichst einfach konstruiert und ausfallsicher sein. Daneben auch ohne jegliche Veränderungen an meinen Riggs schnell und ohne Werkzeug montierbar sein.

Ins Masttop meiner Riggs ist der Achterstagausleger nur eingesteckt. Die Auslegerspiere steckt in einem ca. 18 mm langen Stückchen 6 mm Alurohr. Mit Fusion 360 konstruierte ich dafür einen Aufstecker, in dem sich vorne eine Aufnahme für den Schaft einer Windfahne befindet. Der Aufstecker sitzt sehr sicher und eignet sich für Masttops mit ca. 6 mm Durchmesser.

Der Aufstecker für das Masttop

Für die Windfahne habe ich einfach einen Rahmen aus dünnem Federstahldraht gebogen und diesen dann beidseitig mit selbstklebenden Icarex in Signalfarben beklebt. Fertig war die Windfahne.

Zum Einsatz des Verklickers wird einfach der Aufstecker aufs Masttop gesteckt und in diesen die Windfahne – fertig!
Das Teil rotiert sehr leicht in seiner Halterung und funktioniert bei aller Einfachheit tadellos.

Download: STL Mastaufstecker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s